Sonntag, 28. November 2010

Miso auf Luftballons *.*

mood : müde; muss in 5 Stunden wieder aufstehen T.T
muzik : nTv Extreme Killer
and ? : woooah, ich bin satt!
---------------------------------------------------------

Heute waren meine Yasminchen und ich hier im Asia-Kontainer einkaufen; SHOPPÄÄÄÄÄN 8(>o<)8
Haben auch neben Schuhen (für mich), Strumpfhosen und Heißklebepistolen vor allem japanische Lebensmittel gefunden: dashi für Miso-Suppe und lecker Tofu ♥♥

Also habe ich heute auch das erst einmal gekocht:



Woah, ich habe einen halben Liter Miso-Suppe intus...
Mit Glasnudeln, Tofu, Seetang und Mochi *_*

Aber eigentlich sollte dieser Post einer Art Dokumentation dienen: wie ist das pöse Putscha-Lufti-Bild entstanden...?

1.
Ich mache auf einem einfachen weißen Blatt eine Skizzen, zeiche fein nach, inke das alles (mit Schwarz "nachmalen") und bin damit erst einmal fertig.

2. Danach kopiere ich das Bild und überlege mir Farben, male die Kopie sozusagen als Probelauf aus bis mir alles gefällt.... das kann immer etwas dauern XD"


3. Das Bild übertrage ich noch mal ordentlich und sauber mit Bleistift! auf meinen Copic-Block.
Ich habe da keinen speziellen von copic oder sowas, es ist einfach nur ein Block, auf dem man, meiner Meinung nach, sehr gut mit Copics arbeiten kann...
Bleistift deswegen, weil einem viele Details erst nach einer Weile einfallen, außerdem könnte das Bild darunter ja verrutschen, etc. etc. etc....
Davon musste ich jetzt nun wirklich kein Foto machen, oder?^^;


4. Wenn das mit dem Übertragen und dann noch einmal Inken gelaufen ist, fängt das Colorieren an.
Ich persönlich fange immer gerne mit Haut, Augen und den hellen Tönen an. Warum? Die stehen bei mir meistens schon zu Anfang fest, da muss ich nicht mehr nachdenken (U___U)
Ukay, bei der Haut "male" ich die Fläschen nass in nass "aus", das heißt: solange die Grundfarbe der Haut noch feucht ist, füge ich schon dunklere Farbe ein für Schatten und so was.
Das Ergebnis ist dann ein sehr schöner weicher übergang.
Im Gegensatz zu den Haaren: Da möchte ich die Schatten später kräftig herausheben, um die Haarsträhnen zu betonen, deswegen kommt die Schattenfarbe auf den trockenen Untergrund.
Simpel, oder?


5. Das geht nun solange, bis alles fertig coloriert ist, die Luftballons mal weggelassen. So lange dauert das ja nicht, weil man mit Copics sehr schnell arbeiten muss.
Also zack-zack- alles fertig und nicht die Schatten und Übergänge vergessen >.o
Kleine Sachen mache ich da auch schon, da kann man sich erstens besser vor dem Hintergrund (hier die Luftis) drücken und zweitens.... vergisst man die am Schluß nicht -__-

6. Kommen wir zu den Luftballons... da ist sehr schnelles Arbeiten angesagt: damit die Dinger transparent wirken, muss hier ebenfalls nass in nass coloriert werden.
Bei der Farbauswahl habe ich mir den Tipp geben lassen, niemals die dunklen Luftis vor die hellen zu setzen. Man sieht dann die helle Farbe nicht mehr in der Dunklen!

Vorsicht! Damit das Ganze einigermaßen realistisch wirkt, sollten auf Outlines innerhalb des Ballons verzichtet werden! Auch ist es besser einen "Rand" zum anderen Ballon zu lassen, hier geht das Grün auch nicht bis zum Rand des gelben Ballons; Grund: der Ballon erhält somit mehr Tiefe!
Das machen wir nun bei allen Luftballons, und -TADAA!- ist das mit der Farbe ja schon mal fertig!

7.
So zum Schluß kommen nun "Lichteffekte" und der ganze Rüschenquatsch mit dem weißen Finliener dazu :3 Den mag ich ♥♥
Der klebet so schön~ Aber nagut... das ist dann nun wirklich der letzte Schritt und das fertige Bild kann man ein oder zwei Post vorher anschauen...

Danke für's Lesen ♥

Samstag, 27. November 2010

K-ON!!

mood : tired/sad
muzik : anime von K-On
and ? : ich möchte wieder in mein Bettchen +hust hust röchel
---------------------------------------------------------

Eigentlich... gibt es nicht viel zu posten, just:

video


ねぇ 思い出のカケラに 名前をつけて保存するなら 『宝物』がピッタリだね
そう 心の容量が いっぱいになるくらいに 過ごしたね トキメキ色の毎日
なじんだ制服と上ばき ホワイトボードの落書き
明日の入り口に おいてかなくちゃいけないのかな

でもね会えたよ すてきな天使に
卒業は終わりじゃない これからも仲間だから
一緒の写真達 おそろのキーホルダー
いつまでも 輝いてる ずっとその笑顔 ありがとう

駅のホーム 河原の道 離れてても 同じ空見上げて ユニゾンで歌おぉ

でもね会えたよ 素敵な天使に
卒業は終わりじゃない これからも仲間だから
大好きって言うなら 大大好きって返すよ
忘れ物 もうないよね ずっと永遠に一緒だよ


みんな、今まで ありがとう

Sonntag, 14. November 2010

Being Elephant

mood : kind of aggro
muzik : Battle for the Sun by Placebo
and ? : eigentlich müsste ich lernen, aber man soll so vieles eigentlich machen...
---------------------------------------------------------

Wow, man könnte sagen, ich sei überfordert; eigentlich.
Aber auch nur eigentlich, denn ich bin es nicht, nein, ich zähle mich lieber zu der Art Mensch, die der felsenfesten Überzeugung sind, nicht überlastet/überfordert/überarbeitet/überemotional zu sein.
Nein.
Bin ich nicht.
Keines davon...
BIN ICH NICHT!!!
+kreisch
Gut, vielleicht ein bisschen, aber das tut ja nichts zur Sache, es trägt nur leicht negativ zu meiner schlechten Kotzlaune bei, weswegen mir die sozialen Kontakte ausgehen und bla bla bla...
Hey, wir Menschen sind tatsächlich so ein bisschen wie ein SIMS, oder nicht?
Wenn wir müde sind, wollen wir schlafen und geben unverständliche Laute von uns, bis wir ins Bett dürfen, einmal dort gewesen und Zeit verfliegen lassen, ist unser Biohaushalt so vollkommen im Arsch, dass wir rot anlaufen (bzw. der witzige Diamand über unseren Köpfen).
Und wenn es gar nicht mehr geht, dann kommt der pöse, pöse :( Smilie bei "soziale Kontakte" und wir bekommen die eine Ohrfeige.... aber hey, mein SIMS hat sich immerhin noch nie von mir scheiden lassen!
Mann, da bekommt man doch glatt wieder ein :) Smilie!

...wenn die Welt doch so einfach wäre...
Hey, Mina! Wo ist der Weltuntergang, den du für November bestellt hattest?
Is' schon bald wieder Dezember!
Wow, auf die Post ist auch kein Verlass mehr...

video
©Coldmirror