Donnerstag, 14. April 2011

IKEA bricht Knochen

mood : häppie
muzik : teln mit Minchen
and ? : schlafen =__=
---------------------------------------------------------

URLAUB!!! *o*
Yeh, ich... habe... URLAUB!! uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuurlaaaaaaab!!!
(\°o°(\ aha /)°o°/) aha (\°o°(\ aha-aha-aha /)°o°/)
Und dennoch habe ich nicht geschlafen.
Komischerweise hat man ja während seines Urlaub die Zeit, endlich die Dinge, die man schon die ganze Zeit erledigen wollte auch zu erledigen!
Auch klein Fanni hat sich soviel vorgenommen: aufräumen, schlafen, essen, Papierkram machen, schlafen, Bett kaufen, schlafen...

Vieles habe ich geschafft, aber der Punkt mit dem Schlafen... ich weiß nicht, irgendwie komme ich nicht dazu, weil ja alle anderen Punkte erledeigt werden sollten .___.
Jetzt ist es schon Donnerstag und was habe ich gemacht?
Gaaaaaanz viel Training, Devil may Cry gezockt, telefoniert und... joah... das war's, zumindest bis gestern.
Jaha, gestern sind mein Putscha-Schatz und ich erst einmal zu IKEA gefahren mit der festen Überzeugung, ein Bett für mich zu kaufen.
Model, Seriennummer, Größe, Länge, Artikel Name (Stora...), Köttbulla-appy-Hour-Zeiten, haben wir alles vorher schon im Inet rausgesucht.
Super vorbereitet sind wir also da rein, ich naives, dummes Ding:
"Wird ja wohl keine 4 Stunden dauern!"
...
3 1/2 Stunden.
Ja, der IKEA-Boy straft kleine Sünden sofort.
Wir haben unendlich viel gekauft, sind fertig und seelisch verschwedet mit unserem Kram wieder nach Hause (ohne Köttbulla ;_;), auf den Lieferdiest warten - trotz Berliner-Super-Verkehrsnetz... nein, danke. IKEA kann liefern.

Spät am Abend kam dann das Bett.
Ein Bett. Das erste seit... 4 Jahren? Was einen schon manchmal freuen kann, viele sind sich dessen gar nicht bewusst, das es eben die kleinen Dinge sind, die einen soviel bedeuten können!
Aber genug davon, hier nun die Beweißfotos, warum selbst IKEA einer Frau das Her- äh, die Knochen brechen kann:

Schritt 1:

Bringen Sie zunächst alles auf eine Seite. Der Aufbau nimmt sehr viel Platz in Anspruch.

Schritt 2:

Werfen Sie nach Abschluß des Aufbaues Ihre/n Freund/in auf das Bett und testen Sie die Stabilität. Hält das Bett, so legen Sie nun die Matratze rauf. Hält es nicht, wählen Sie bitte umgehend die 112.

Schritt 3:

Ordnen Sie nun allerlei Habseligkeiten, am besten besonders schwere, von A nach Y, nur um festzustellen, dass es nicht passt.
Richten Sie dabei ein größtmögliches Chaos an und stapeln Sie sinnlos

...


...Manga- und Bücherstapen hin und her.
Das macht Spaß und regt den Blutduck an.

Schritt 4:

Verbringen Sie ausgiebig unzählige Stunden damit, alles an seinen richtigen Platz zu bringen.
Haben Sie dies geschafft, können Sie sich selbst noch einmal an der Haltbarkeit des Bettes ertesten; viel Erfolg!


video
Das Video ist so dumm, aber das Lied so genial!