Montag, 23. Mai 2011

Good Bye, ich

mood : frag mich was anderes
muzik : Nur noch kurz die Welt retten by Tim Bendzko
and ?: oh yeah, life sucks!!
---------------------------------------------------------

Eigentlich wollte ich keinen Post mehr heute schreiben, weil... naja, der Frühdienst ruft schon verächtlich nach mir: "Fanni~ Fanni~ In 6 Stunden musst du dem neuen, wundervollen Tag entgegen gehen!"
Ja, danke.

Dennoch, das Lied von Tim Bendzko hat es wirklich in sich, auch wenn ich mir noch nicht so sicher bin, ob es eher verächtlich, zynisch und charakteristisch für die heutige Zeit ist, oder ob er es wirklich ernst meint...

video
©Tim Bendzko

Was auch immer, ein zweiter kleiner Anlass, mich mal wieder zu melden, war eine Frage von einem Freund:
"sag mir das geheimniss wie eine beziehung so lange halten kann"
...
Ich denke, eine gute Portion Alkohol treibt einen zusammen; man wirft sich kopflos in eine Person und zeigt hemmungslos sein wahres Ich.

Ich denke, eine gute Portion Alkohol hält einen zusammen; man weiß ab einem gewissen Moment einfach, dass man eine Menge, Menge kippen müsste, um aus dieser Bezihung wieder trunken herauszutorkeln.

Wenn man das alles von sich behaupten kann, dann ist man ertrunken, ertrunken in dem eigenen Selbst und in dem Gegenüber; haltlos, kraftlos, verloren und auf jeden Fall mit einem Kater am nächsten Morgen erwachend aus der erträumten Wirklichkeit.

Sonntag, 15. Mai 2011

Samstag, 14. Mai 2011

Greet Boss!

„Für das Wahre, Schöne, Gute will jeder gerne Bluten
und fühlen, was es zu fühlen gibt.“


Steigen wir dieses Mal doch mit einem wunderschönesn Zitat von Wir sind Helden ein;
es besagt, dass wir dummen, kriechenden, -angeblich- zvilisierten Erdwesen alles tun würden, um unser Glück zu erfassen.
Ach wirklich?
Erst einmal würde ich dann gerne wissen: Was ist das „Wahre, Schöne, Gute“?
Ist es das, was das Gesetz uns vorschreibt, was gut und richtig ist? Was schlecht und falsch ist? Aber was sagt es dann zu dem Wahren und dem Schönen?

Was ist wahr? Ist etwas wahr, nur weil wir es sehen? Ist etwas wahr, nur weil wir daran glauben? Und was ist dann mit Gott? Keine Gotteslästerung hier oder so, aber mal ernsthaft: Ist Gott wahr, nur weil wir glauben?
Also ich sage da nur:
video
„Gott ist ein Kind mit einem Ameisenhaufen; der plant gar nichts....“
Muss nicht jeder so sehen...
Und was ist schön? Ist das, was uns die In Touch sagt schön? Oder taff hat ja auch für jeden das passende „in“ und „out“ parat...

Ist es schön, sich auf 20kg runter zu hungern? Ist es schön, sich einen Braunbären um den Halszu legen? Ist es schön, Figuren aus Elfenbein auf seinen Kaminsims zu stellen?

Ist es gut, nur weil wir für uns individuell beschließen, dass es gut ist? Ist es gut, wenn wir ein anständiges und gesellschaftlich angesehenes Leben führen?

Was ist schon gut und was ist schön und was von dem Ergebnis ist bitte wahr???

Sein Kind zu schlagen, weil es „nicht gut“ war, ist „gut“? Seinen Freund zu verlassen um mit der besten Freundin zusammen zu ziehen ist „schön“?
Was ist mit meinen Mitmenschen? Darf ich jemanden sein „Wahres“ nehmen, nur weil es gesellschaftlich „gut“ wäre und für mich selbst auch noch „schön“?
Ist es „gut“ seinen Traum aufzugeben, nur weil es „wahrhaftig“ besser wäre für das „schöne“, spätere Leben?

Tausende dieser Beispiele könnte ich jetzt runterrasseln, jedoch glaube ich nicht, dass es was bringt.
Seien wir mal ehrlich: wenn es um etwas geht, was wir unbedingt haben wollen, dann tun wir das auch. Unabhängig davon ob es „wahr“ ist, für uns „gut“, oder für jemand anderen dann nicht „schön“ ausgehen könnte.

Wir sind eben.... Menschen. Egoistisch. Glücksgeil. Bezwingbar.